Welt-Mädchentag am 10.10.2020

von Peter

Das Haus der Sozialwirtschaft „Treppe4“ wurde am Samstag, den 10. Oktober 2020, anlässlich des Welt-Mädchentages Pink angestrahlt. Mit dieser Beleuchtungsaktion macht Plan International in Kassel und vielen weiteren Städten Deutschlands auf die Situation von Mädchen weltweit aufmerksam. Mit der Farbe Pink setzt Plan ein Zeichen. Das kräftige Pink hat eine starke Signalkraft und vermittelt Lebensfreude und Mut zur Offensive – genau das, was viele Mädchen motivieren kann, für ihre Rechte einzustehen.

Mit Girls Get Equal (zu Deutsch: Mädchen werden gleichberechtigt) startete Plan International 2018 zum Welt-Mädchentag eine neue globale Kampagne für die Rechte von Mädchen mit dem Ziel, echte Gleichberechtigung für Frauen und Männer zu erreichen. Jedes Mädchen und jede junge Frau soll selbstbestimmt leben und die Welt um sich herum mitgestalten können. Für dieses Anliegen haben wir anläßlich des Welt-Mädchentages großartige Unterstützerinnen gefunden.

Haus der Sozialwirtschaft „Treppe4“

Ilona Friedrich, Kassels Bürgermeisterin: „Noch immer ist keine Chancengleichheit für Mädchen gegeben. Nach wie vor leiden viele Mädchen weltweit unter Armut, Gewalt, Diskriminierung, Ausbeutung, Unterdrückung oder schlechterer medizinischer Versorgung. Die Corona-Pandemie verstärkt in diesem Jahr die teilweise prekären Situationen von Mädchen und Frauen. Umso wichtiger ist es, dass auch in 2020 mit der Beleuchtungsaktion am Weltmädchentag ein sichtbares Zeichen gesetzt und aufmerksam gemacht wird. Mädchen werden damit ermutigt, selbstbewusst zu sein, sich etwas zuzutrauen. Das ist immer wichtig, aber ganz besonders in Zeiten der Pandemie.“

Claudia Baer, Geschäftsführerin AKGG1: “Der Welt-Mädchentag kämpft für die Gleichberechtigung von Mädchen weltweit.  Das Ziel ist erst erreicht, wenn wir dafür nicht mehr kämpfen, darüber nicht mehr reden müssen!
Was Mädchen für sich beanspruchen – unabhängig davon, wo sie geboren wurden, wo und wie sie leben – ist nicht mehr und nicht weniger, als die vollkommen selbstverständliche und vollumfängliche Teilhabe, an allen gesellschaftlichen Errungenschaften, die den Schutz, die Entwicklung und Stärkung von Selbstbewusstsein, Selbstverwirklichung und Selbstbestimmung aller jungen Menschen weltweit zum Ziel haben und – solange dies noch nötig ist – die notwendige Unterstützung auf dem Weg dahin.
Der Kampf für Mädchenrechte ist PINK! Mit der Lichtaktion setzen wir ein gut sichtbares Zeichen für Mädchenrechte, deren Förderung, Durchsetzung und Wahrung weltweit. Wir vom Haus der Sozialwirtschaft sind extrem stolz, dafür in diesem Jahr die „Pat*innen“ sein zu dürfen!“

Rosa-Maria Hamacher, Geschäftsführerin Der Paritätische2: „Die Welt stellt uns aktuell vor große Herausforderungen.

Wir brauchen neue Ideen, neue Impulse und frische Kraft, um diese Herausforderungen zu meistern. Und wir brauchen vor allem: Selbstbewusste Mädchen, die mutig in diese neue Welt gehen und sie gestalten wollen!
Mit dem internationalen Mädchentag kämpfen wir weltweit für Gleichberechtigung.
Wir kämpfen, weil weder für Demokratie noch für Fortschritt ein automatisches update besteht. Wir müssen jeden Tag morgens aufstehen und uns dafür einsetzen – uns dafür stark machen!
Und genauso verhält es sich mit Mädchenrechten. Wir müssen uns jeden Tag aus Neue dafür einsetzen, nicht nur weltweit oder in Europa sondern hier vor Ort – hier in Kassel!
Das Gute daran ist, wir brauchen dafür nichts. Nur uns! Seid mutig Mädels, die Welt wartet auf euch!
Die Welt braucht euch!“.

1 AKGG – Arbeitskreis Gemeindenahe Gesundheitsversorgung gemeinnützige GmbH / Treppe4: Haus der Sozialwirtschaft / Treppenstraße 4, 34117 Kassel
2 Der Paritätische Hessen / Regionalgeschäftsstelle Kassel / Treppe4: Haus der Sozialwirtschaft / Treppenstraße 4, 34117 Kassel

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.